Auszeichnungen

Im Zuge der Renovierung der Alten Hofbibliothek konnten folgende drei Auszeichnungen vergeben werden:

„Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg 2012“
Der Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg gehört zu den renommiertesten Auszeichnungen dieser Art in Deutschland.

„Die Jury befand insbesondere das beispielhafte Nebeneinander von historischer Ausstattung und neuer Nutzung für preiswürdig. Trotz vollständiger Umnutzung bleibt die angestammte Funktion als Bibliothek erkennbar. Die Mehrfachnutzung als öffentlich zugänglicher Ort wird zum Schutz der Altsubstanz ohne Überbeanspruchung der überlieferten Strukturen möglich sein. Besonders gewürdigt wird auch die qualitätsvolle moderne architektonische Fortführung mit zeitgemäßen Mitteln.“

Architektenkammer bw

„Beispielhaftes Bauen, Schwarzwald-Baar-Kreis 2004-2013“
an die Architekten gäbele raufer&partner
Die Architektenkammer Baden-Württemberg hat die Architekten der Alten Hofbibliothek gäbele raufer&partner in Donaueschingen mit der Auszeichnung „Beispielhaftes Bauen – Schwarzwald-Baar-Kreis 2004-2013“ prämiert.

„Architektur hat die Aufgabe, die bebaute Umwelt in allen Lebensbereichen menschlich zu gestalten, für die Bedürfnisse von Familien, für die Nachbarschaft, für den Arbeitsalltag, als Infrastruktur und Dorf- und Stadtgestaltung. Möglich aber ist das nur, wenn sich Bauherr, Architekt und Nutzer in einem schöpferischen Dialog engagieren“

heißt es in der Dokumentation der Architektenkammer Baden-Württemberg, die den Wettbewerb auslobt.

Schwäbischer Heimatbund und Denkmalschutzpreis BWGäbele raufer partner

„Maler des Jahres 2012 – Bereich Innovative Oberflächen“
an gäbele & raufer .architekten. BDA Partnerschaft und den Malerfachbetrieb Baur.
Der Malerfachbetrieb Baur in Donaueschingen bekam für die Umsetzung, der von den Architekten gäbele & raufer .architekten. BDA  Partnerschaft geplanten Betonoptik, aus über 100 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Auszeichnung “Maler des Jahres” für seine Arbeit im Bereich der innovativen Oberfläche verliehen.
Die von Malermeister Joachim Baur und dem Architekturbüro gäbele & raufer .architekten. BDA Partnerschaft entwickelte Oberfläche bezieht ihren besonderen Reiz aus dem Kontrast aus dekorativer Ornamentik und nüchterner Betonoptik. Die „Ornamenttapete“ wird in einem besonderen Prozess auf Ortbetonflächen hergestellt. Beides, Ornament und Betonoptik, sind absolut zeitgemäße Mittel der Raum- und Architekturgestaltung und gehen hier eine innovative Verbindung ein: Historische Formensprache wird auf modernem Material zitiert.

Maler des Jahres 2012